Wenn Träume wahr werden – Fluch der Vergangenheit

Was bisher geschah:

Die junge Miranda, Mutter des dreijährigen Johannes, ist unter unhaltbaren seelischen und körperlichen Bedingungen an ihren brutalen Partner Oliver gekettet. Auf einer Gartenparty lernt sie den Bruder der Gastgeberin Sabine kennen. Frank, charakterlich das ganze Gegenteil ihres Lebensgefährten, ist von der attraktiven, schwermütigen Frau fasziniert. Für beide ist es Liebe auf den ersten Blick. Diese erste Nacht verbringen sie gemeinsam in einem Hotel miteinander, während Oliver im alkoholischen Koma liegt. Frank gibt seiner Angebeteten seine Telefonnummer, die aber auf geheimnisvolle Weise verschwindet. Nach dem Wochenende telefoniert Miranda mit Sabine, um sich nach Frank zu erkundigen und erfährt, dass sie wohl auf dieser Party war, es dort aber keinen Frank gegeben haben kann, da dieser bereits drei Jahre zuvor Opfer eines Mordanschlages wurde.

Miranda bricht unter der Wucht dieser unglaublichen Nachricht zusammen und gerät immer tiefer in einen Sumpf aus alkoholischer Verwirrtheit und physischer Gewalt hinein. Bald bewältigt sie ihren Alltag nur unter schwierigsten Bedingungen. Johannes hält sie am Leben.

Welche Rolle spielt der unheimliche Kaspar in diesem Spiel, der es auf mysteriöse Weise geschafft hat, Menschen zu manipulieren und Oliver von sich abhängig zu machen?

Band II (Wenn Träume wahr werden – Fluch der Vergangenheit)

Ich hatte niemals vor, dieses Buch auseinander zu reißen und drei Bände entstehen zu lassen. Die Unterteilung meines Werkes erfolgte aufgrund zwiespältiger Gefühle. Am Ende des heutigen ersten Teils hatte ich keine Ahnung, wohin die schriftliche Reise zukünftig gehen sollte. Wochenlang fristeten die ausgedruckten Seiten in einem Schuhkarton in einem meiner Bücherregale, bis mir ein Traum die Möglichkeit schenkte, an Vergangenem anzuknüpfen und dem inneren Leitfaden weiterhin zu folgen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.